Dein ultimativer Guide: Intermodellbau 2023 Termine

Von Martin •  Aktualisiert: 05/05/24 •  12 min Lesezeit

Hey, kleine Baumeister und große Modell-Fans! 
Ihr wisst doch, wie aufregend es ist, kleine Züge zu beobachten, die durch eine Mini-Welt sausen oder bunte Flugzeuge am Himmel kreisen zu sehen.
Und genau darum geht’s bei der „Intermodellbau 2023“ – das war der coolste Treffpunkt für alle, die sich für Modellbau und Miniaturwelten interessieren!

Ich verstehe total, dass ihr nicht erwarten könnt herauszufinden, wann diese fantastische Show stattfand.
Es kann richtig nervig sein im Internet nach genauen Daten zu suchen und dabei nicht fündig zu werden.
Aber keine Sorge! Ich bin hier, um euch mit allen Infos zu versorgen – einfach erklärt und super übersichtlich.

Also schnappt euch einen Stift oder öffnet euer Handy für den Notizblock – wir sprechen jetzt über: „Intermodellbau 2023 Termine“.
Ihr werdet ganz genau wissen wollen, wann ihr diesen Spaß nicht verpassen dürft.
Packt schon mal eure Lupe ein – es wird detailreich!

Dann los geht’s!

Intermodellbau 2023 Termine: Übersicht und alle Informationen

Hey, Modellbaufans! Die Intermodellbau 2023 hat stattgefunden, und ich sag euch, dieses Event war wie ein gigantisches Schaufenster voller Miniaturwunder. Stellt euch vor: ganze Landschaften im Kleinformat, Züge, die durch winzige Städte sausten, und Flugzeuge, die am Himmel deiner Träume kreisten – das alles gab es zu sehen. Für alle, die kleine Dinge lieben und sich für Technik begeistern können, war dieser Termin einfach Pflicht!

Vom 20. bis zum 23. April öffnete die Messe Dortmund ihre Pforten für alle Modellbaubegeisterten. Vier Tage lang konntet ihr in eine Welt eintauchen, in der die Realität auf Taschenformat schrumpfte und jedes Detail zählte. Aber es ging nicht nur ums Gucken! Ihr konntet auch mit den Künstlern hinter den Modellen quatschen und so manchen Trick aus erster Hand erfahren.

Was ihr nicht verpassen durftet:

Die neuesten Trends im Modellbau – von funkgesteuerten Autos bis hin zu Drohnen.

Workshops, wo ihr selbst Hand anlegen konntet – perfekt für Einsteiger und Neugierige.

Spektakuläre Vorführungen – da staunte sogar Opa!

Und wenn ihr schon immer mal sehen wolltet, wie eure Lieblingsmodelle unter echten Wettbewerbsbedingungen performen, dann hielten die Meisterschaftsrennen viele Überraschungen bereit. Das war mega! Also habt ihr euch bestimmt Freunde und Familie geschnappt – hier gab es Spannung und Spaß für Groß und Klein. See you next time!

Dein ultimativer Guide: Intermodellbau 2023 Termine

3 Highlights der Intermodellbau Messe in Jahr 2023

Ach, die Intermodellbau Messe von 2023 war ein echtes Spektakel, nicht wahr? Stell dir vor, du schlenderst durch eine riesige Halle, umgeben von den neuesten Errungenschaften im Modellbau. An jeder Ecke entdeckt man kleine Wunderwerke der Technik und des Handwerks. Die Messe schien in diesem Jahr alle Erwartungen zu übertreffen.

Unglaubliche Maßstabsmodelle
Zuerst kamen die Maßstabsmodelle – diese winzigen Nachbildungen unserer Welt. Es ist wie Zauberei, wie die Aussteller es schaffen, so viel Leben in so kleinem Format einzufangen. Da gab’s eine Miniaturstadt mit all ihren winzigen Autos, Zügen und sogar fließendem Wasser! Du hättest deine Augen aus dem Staunen gar nicht mehr herausbekommen.

– Detailgetreue Nachbildungen historischer Gebäude
– Winzige Landschaften mit beweglichen Elementen
– Perfekt skalierte Fahrzeuge aller Art

Technologie zum Anfassen
Und dann war da noch die Technik! Oh Junge, das war vielleicht spannend. Überall Drohnen, die summend ihre Runden drehten und VR-Brillen, die dich in eine andere Welt entführten. Man konnte richtig fühlen, wie die Grenzen zwischen Realität und Modell verschwimmen. Besonders beeindruckend waren die ferngesteuerten Modelle – ob auf dem Boden oder in der Luft – sie reagierten so präzise und schnell!

– Drohnenflugshows mit atemberaubenden Manövern
– Virtual Reality-Erlebnisstationen für virtuelle Rundgänge
– Hochentwickelte Fernsteuerungssysteme für Modelle

Kreative Community
Nicht zu vergessen: Die Leute! Ja, die Messe war auch ein Treffpunkt für Gleichgesinnte. Überall sah man begeisterte Gespräche zwischen den Besuchern und den Ausstellern – ein lebhafter Austausch von Tipps und Tricks. Das Schönste aber war zu sehen, wie Jung und Alt gemeinsam ihre Leidenschaft fürs Modellbauen teilten. Man spürte einfach diese besondere Verbindung innerhalb der Community.

– Enthusiastische Gespräche zwischen Hobbyisten und Profis
– Austausch von Fachwissen und kreativen Ideen
– Eine Gemeinschaft über Generationengrenzen hinweg

Insgesamt war’s ein Fest für alle Sinne: Sehen, Hören… ja sogar Fühlen! Die Intermodellbau 2023 hat mal wieder gezeigt: In jedem steckt wohl ein kleiner Baumeister drin!

Verschiedene Ausstellungsbereiche und was Besucher der Intermodellbau erwarten können

Oh, die Intermodellbau! Stell dir vor, du betrittst eine Welt, in der jeder Zentimeter von purer Kreativität und handwerklichem Können erfüllt war. Unter dem schillernden Licht der Ausstellungshallen begann unser kleines Abenteuer.

Miniatur Wunderland

Zuerst schlenderten wir durch die Miniaturwelten. Deine Augen wurden groß beim Anblick der winzigen Züge, die durch noch kleinere Landschaften zischten. Alles war bis ins kleinste Detail durchdacht – von den zierlichen Bäumchen bis hin zu den gemütlichen Miniaturhäuschen, in denen man fast das Lachen der Bewohner zu hören meinte. Es war wie eine Reise in eine andere Dimension, wo man sich plötzlich riesengroß vorkam.

Fliegende Wunder

Weiter ging es zur Flugzone. Hier hoben die Modelle ab – im wahrsten Sinne des Wortes! Von klassischen Propellermaschinen bis hin zu modernen Düsenjets hing alles unter der Decke oder flog sogar durch die Lüfte in einer faszinierenden Choreografie. Man spürte förmlich den Windhauch am eigenen Gesicht, wenn eine dieser perfekten Nachbildungen nur einen Meter über dem Kopf ihre Kreise zog.

Schiffsparade auf Miniaturmeeren

Und dann war da noch das Plätschern der Wellen im Bereich für Schiffsmodelle. Hier wurde es nass! Man fand alles vom kleinen Segelboot bis zum mächtigen Kriegsschiff – natürlich alles im Kleinformat und doch so lebensecht, dass man beinahe nach einer Rettungsweste Ausschau halten wollte.

Tja, und das war erst der Anfang! Die Intermodellbau steckte voller Überraschungen und jeder Bereich hatte seine eigenen kleinen Wunder zu bieten. Glaub mir, es gab so viel zu entdecken – da reichte ein Tag kaum aus! Pack also deine Neugierde ein und erinnere dich an diese fantastische Welt, die wir gemeinsam erkundet haben!

Dein ultimativer Guide: Intermodellbau 2023 Termine

Workshops und Vorträge auf der Intermodellbau

Die Intermodellbau war ja der Ort, wo sich Modellbau-Begeisterte aus aller Welt trafen. Stellt euch vor, ihr schlendertet zwischen den Reihen von detailverliebten Miniaturwelten umher und stieß auf eine Bühne. Hier fanden regelmäßig Workshops und Vorträge statt, die so spannend waren, dass sie euch im Nu in ihren Bann zogen.

Spannende Workshops für Einsteiger und Profis Stellt euch mal vor: Ihr wart umgeben von Leuten, die genauso verrückt nach kleinen Zügen, Flugzeugen oder gar ganzen Landschaften im Miniaturformat waren wie ihr. In den Workshops konntet ihr selbst Hand anlegen. Ob ihr nun zum ersten Mal eine Modell-Lokomotive bemaltet oder schon ein alter Hase im Landschaftsbau wart – hier lernte jeder etwas dazu. Vielleicht fandet ihr euch ja auch in einer Runde wieder, in der es darum ging, wie man am besten winzige Bäume pflanzt oder Lichter in Minihäuser einbaut.

Vorträge von Experten – Wissen aus erster Hand Jetzt mal ehrlich: Was gibt es Cooleres als Tipps direkt von den Profis? Bei diesen Vorträgen packten Experten ihre Geheimnisse aus. Sie erzählten davon, wie sie berühmte Szenarien nachgebaut haben oder welche Tricks bei schwierigen Modellen halfen. Manchmal zeigten sie auch Bilder oder Videos von Projekten, die so riesig waren, dass sie kaum in einen Raum gepasst hätten!

Netzwerken mit Gleichgesinnten Und dann war da noch das Netzwerken. Zwischen all dem Basteln und Lernen kam das Quatschen nicht zu kurz. Hier trafet ihr Menschen, die eure Leidenschaft teilten. Ihr tauschtet Erfahrungen aus, plantet vielleicht sogar gemeinsame Projekte oder fandet neue Freunde fürs Leben.

Also, ihr habt eure Begeisterung eingepackt und seid gemeinsam auf Entdeckungsreise gegangen – bei den Workshops und Vorträgen auf der Intermodellbau!

Tipps für Besucher zur optimalen Planung des Messebesuchs der Intermodellbau

Die Messe im Blick: Vorbereitung ist alles

Die Intermodellbau war riesig und voller faszinierender Stände und Modelle – von Miniatur-Eisenbahnen bis hin zu detailgetreuen Flugzeugmodellen. Damit du nicht in der Fülle der Eindrücke untergingst, hast du dir vorher eine Liste mit den Bereichen gemacht, die du unbedingt sehen wolltest. Du hast auch das Programm für Workshops oder Vorführungen gecheckt und deine Zeit so geplant, dass du nichts verpasst hast.

Kommunikation war König: Netzwerken auf der Messe

Klar, die Modelle waren die Stars auf der Intermodellbau, aber unterschätze nie die Power des Networkings! Diese Messe zog Gleichgesinnte aus aller Welt an – eine perfekte Chance für dich, Kontakte zu knüpfen. Vielleicht hast du ja jemanden getroffen, der genauso verrückt nach Modellflugzeugen war wie du oder jemanden, der dir einen super Tipp für dein nächstes Projekt gegeben hat. Also hast du die Augen offen gehalten und warst nicht schüchtern! Ein freundliches Lächeln und ein offenes Ohr waren oft der Startschuss für spannende Gespräche.

Nachhaltigkeit im Fokus: Erinnerungen festhalten ohne Ballast

Jetzt mal ehrlich – wer hatte schon Lust, den ganzen Tag schwere Taschen herumzuschleppen? Gerade auf so einer großen Messe wie der Intermodellbau musstest du clever sein. Du hast dein Smartphone oder ein kleines Notizbuch genutzt, um Infos festzuhalten. Fotos von Ständen oder Modellen halfen dir später dabei, alles noch einmal Revue passieren zu lassen, und vielleicht hast du online weitere Infos oder Shops zu deinen Lieblingsstücken gefunden. So konntest du das Messeerlebnis genießen, ohne am Ende des Tages wie ein Packesel nach Hause zu torkeln.

Folgst du diesen Tipps, wird dein Besuch bei der Intermodellbau sicher ein voller Erfolg gewesen sein!

Dein ultimativer Guide: Intermodellbau 2023 Termine

Neuheiten und Trends im Modellbau, die auf der Intermodellbau präsentiert werden

Stell dir vor, du schlenderst durch die weitläufigen Hallen der Intermodellbau-Messe – ein Paradies für alle, die im Herzen einen unstillbaren Drang nach Miniaturwelten hegen. Deine Augen fangen sofort die neuesten Schätze ein, die auf glänzenden Podesten ruhen und nur darauf warten, von neugierigen Blicken entdeckt zu werden.

Ganz vorne mit dabei: Die neueste Generation von Funksteuerungen, so intuitiv und präzise, dass sie fast mit deinen Gedanken verschmelzen könnten. Mit sanften Knopfdrücken lässt du Flugzeuge elegant Loopings schlagen oder steuerst Züge durch winzige Landschaften, die so detailverliebt sind, dass jeder Grashalm zu zählen scheint.

Aber das ist erst der Anfang! In einer anderen Ecke funkeln die neusten Bausätze in ihren Boxen und locken Bastler mit Versprechen von Stunden voller Hingabe und dem süßen Gefühl der Vollendung. Diese neuen Modelle bringen oft eine Prise Innovation mit sich – sei es durch umweltfreundliche Materialien oder durch ausgeklügelte Mechanismen, die deine Modelle lebendig wirken lassen wie nie zuvor.

Und dann gibt es da noch den Bereich der virtuellen Realität – eine Welt für sich. Hier kannst du in Cockpits sitzen oder Lokführerstände betreten und fühlen, als würdest du tatsächlich durch Lüfte fliegen oder über Schienen sausen. Es ist eine faszinierende Fusion aus alter Modellbauliebe und brandneuer Technik, die dich staunend zurücklässt und gleichzeitig ungeduldig macht für all das Ausprobieren, das daheim auf dich wartet. Die Trends der Intermodellbau wecken nicht nur Begehrlichkeiten; sie inspirieren auch dazu, selbst kreative Wege einzuschlagen und eigene kleine Welten zu erschaffen.

Dein ultimativer Guide: Intermodellbau 2023 Termine

Anreise und Unterkunftsmöglichkeiten für die Intermodellbau Besucher

Die Intermodellbau Messe ist ein Paradies für Modellbaufans, und es ist kein Wunder, dass Besucher aus allen Ecken des Landes, ja sogar aus dem Ausland, anreisen. Aber wie kommt man am besten dort hin? Wenn du mit dem Auto unterwegs bist, schnapp dir dein Navi und gib die Adresse der Messe ein (Messe Dortmund GmbH, Strobelallee 45, 44139 Dortmund). Meistens gibt’s genügend Parkplätze direkt vor Ort. Und falls du dich für öffentliche Verkehrsmittel entscheidest, keine Panik! Viele Züge und Busse steuern die Messestädte regelmäßig an, sodass du entspannt deine Reise planen kannst.

Jetzt zum Thema Schlummern nach einem langen Tag voller Miniatur-Wunder. Du hast die Qual der Wahl – von schicken Hotels bis zu gemütlichen Pensionen ist alles dabei. Schau doch mal online; viele Unterkünfte bieten spezielle Deals für Messebesucher. Hier sind ein paar Tipps:

Und wenn du schonmal da bist, warum nicht das Beste daraus machen? Viele Unterkünfte bieten mehr als nur einen Platz zum Schlafen. Vielleicht findest du ja ein Hotel mit Wellnessbereich, um die Füße nach einem Tag auf den Beinen hochzulegen. Oder wie wäre es mit einem leckeren Frühstück inklusive, damit du gestärkt in den nächsten Messetag starten kannst? Mit einer guten Planung wird dein Besuch bei der Intermodellbau nicht nur spannend, sondern auch richtig erholsam!

Für zusätzlichen Content: Folge uns auf unseren Social Media Profilen

Martin